Erweiterung

Biogasanlagen-Erweiterung mit der Economizer SE Technologie

Einige Anlagenbesitzer stehen vor der Entscheidung, die Kapazität ihrer Anlage zu erweitern, und wollen in diesem Zug das vorhandene System auch technologisch verbessern. Natürlich soll dies zu möglichst niedrigen Investitionskosten erfolgen, und unter dem Strich die Gesamtwirtschaftlichkeit der Biogasanlage verbessern. Die Economizer SE Technologie ist die Patent-Lösung für diese Aufgabenstellungen: Durch den Einsatz alternativer, günstiger Substrate wie Stallmist, Landschaftspflegeabfälle oder minderwertigem Stroh und Heu, verringern sich die Substratkosten erheblich. Und der Substrat-Aufschluss der Economizer SE-Behandlung führt dazu, dass Sie aus Ihrem vorhandenen Fermentervolumen deutlich mehr Leistung erzielen können.

 

Anlagen-Erweiterung

Durch den schnelleren Fermentationsverlauf nach einer Substrat-Aufbereitung mit der Economizer SE können Sie aus dem vorhandenen Fermentervolumen einer normalen 500 kW Nawaro-Anlage durchaus bis zu 750 kW Leistung erzielen. Oder ganz einfach sicherstellen, dass Ihre Biogasanlage mit einem hohen Gesamtwirkungsgrad und ohne wiederkehrende Einschränkungen funktioniert: Der hohe Substrat-Aufschlussgrad der Economizer SE-Behandlung verhindert z. B. die Bildung von ständig zunehmenden Schwimmschichten aus unaufgelöstem Substrat. Die Verfügbarkeit Ihrer Anlage ist ganzjährig gewährleistet. Das zugeführte, vorbehandelte Substrat wird in Haupt- und Nachfermenter vollständig fermentiert. Dadurch steigt der Biogasertrag, und der Gehalt an nachfaulenden Feststoffen im Gärrest sinkt. Zudem können Sie durch den Einsatz trockenerer Substrate wie z. B. Stroh die effektive Reststoffmenge erheblich reduzieren.